Am 12.02.2017 - 11:45 hat der Motor vom meinem Jeep seine Arbeit verweigert.

Ohne Leistung und sehr stark qualmend konnte ich ihn noch in seine Jeep Schmiede in Glatzing stellen.

Bild: Kurz vor seinem Ende

Nach sofortigem öffnen vom Motorblock war klar dass die Dichtung kaputt war und Wasser bzw. Öl verbrannt wurde.

Ein Ventil war komplett angerostet, zwei Kolben total verrust. Beim entfernen der Kolben bemerkten wir, dass auch die Kolbenringe total am Ende waren.

Laufflächen nachgeschliffen......

 

 

 

Das alles nach einer Laufleistung von 8.379 Meilen (13.485 km) in fast 4 Jahren Berieb.

Dank dem Zufall aller Ersatzteile auf Lager zu haben, konnte der Motor nach gerade mal 105 Std. wieder in Betrieb genommen werden.

Am 16.02.2017 um 20:00 wurde wieder gestartet.

Jetzt läuft er wieder. Fast ohne zu rauchen und springt auch wieder viel besser an. Erste Probefahrt verleif ohne Probleme.

Material: 5 l Öl, eine Motorkopfdichtung, Schraubenkleber Hochfest, Eine Pleuelschraube, eine Dichtung vom Thermostatgehäuse und ein Satz Kolbenringe, Kühlflüssigkeit und Motordichtmasse.

Weitere arbeiten: Motorkopf schleifen lassen